Digital Projection nimmt zentrale Position mit legendären…

British Music Experience Projectors

Digital Projection nimmt zentrale Position mit legendären Musikstars in “The British Music Experience” ein

Der preisgekrönte HIGHlite Laser II-Projektor von Digital Projection wurde vom Integrator DJ Willrich in "The British Music Experience", einer ganz neuen Besucherattraktion in Liverpool, Großbritannien, für eine zentrale Position ausgewählt. In einer Stadt, die gleichbedeutend ist mit legendären Musikgruppen wie The Beatles und Frankie Goes To Hollywood, hat dieses neue interaktive Museum das denkmalgeschützte Cunard Building verwandelt. Das Museum ist der Präsentation des reichen Erbes der britischen Musikgeschichte anhand von Kostümen, Instrumenten, Auftritten und Erinnerungsstücken gewidmet. Die Technologie von Digital Projection wird auf der gesamten Ausstellungsfläche optimal als Ergänzung zu den Artefakten eingesetzt, und sie sorgt für ein Erlebnis, in das der Besucher ganz eintauchen kann.

Die hochgepriesene neue Attraktion lädt den Besucher zu einer Zeitreise durch die britische Musikgeschichte von 1945 bis heute ein, so wie sie in acht interaktiven Ausstellungsgalerien, die mit der modernsten Spitzentechnologie ausgerüstet sind, erzählt wird. Im Zentrum der Ausstellungsfläche befindet sich die Hauptbühnenvorführung, bestehend aus einem eigens produzierten fünfminütigen Auftritt von Boy George, kreiert von Graham English & Co., mit einem Hologramm in großem Maßstab – projeziert durch den HIGHlite Laser II, der von einem Delta Nano-SDI-Medienserver von 7thSense angetrieben wird.

British Music Experience Projectors

Der HIGHlite Laser II, der von der AV-Gemeinschaft weithin für seine herausragenden Funktionen und für seine Leistung gepriesen wird, ist speziell für Umgebungen konzipiert, in denen Projektionslösungen mit einer langen Lebensdauer mit Flexibilität der Installation, inspirierender Helligkeit und bemerkenswerten Gesamtbetriebskosten erforderlich sind. Dieser Projektor, der einen erstaunlichen Lichtstrom von 13.000 Lumen aus einer stabilen Solid-State-Laserlichtquelle liefert, wodurch die Notwendigkeit für kostspielige Wartungs- und Lampenaustauschzyklen wegfällt, bietet eine Leistung von über 20.000 Betriebsstunden, was die Leistung jedes Lampenprojektors weit übertrifft.

Das Team bei Digital Projection arbeitete eng mit Josh Miller von DJ Willrich an dem Projekt zusammen. Letzterer bestätigt: “Der HIGHlite Laser II ist wirklich die perfekte Wahl für diese Art von Umfeld. Die Kombination einer Beleuchtungsquelle von außerordentlicher Helligkeit mit einer langen Lebensdauer und einer Reihe weiterer Präzisionsmerkmale - wie Edge Blending, Verbindung mehrerer Projektionsbilder (Kachelanzeigen) und Projektorsteuerungssoftware, die die umfassende Leitung und Bedienung mehrerer Projektoren von einer zentralen PC-basierten Anwendung aus ermöglicht - und Sie haben eine wahrhaft außerordentliche Projektorlösung für einen Ausstellungsort wie diesen, wo ein reibungsloses Erlebnis das Allerwichtigste ist.”

Der HIGHlite Laser II, der in Hoch- oder Querformat bedienbar ist, zeichnet sich durch eine breite Auswahl an festen Objektiven und Zoom-Objektiven sowie eine weite Linsenverschiebung aus, um dem Integrator größtmögliche Flexibilität in Bezug auf die Projektorpositionierung zu bieten. Das Produkt, das nach dem 'Fit and Forget’-Prinzip entwickelt wurde, kann dank der benutzerfreundlichen Software, durch die der Zeitaufwand für die Einrichtung und Konfiguration erheblich reduziert wird, von den Installateuren schnell eingerichtet werden; zudem erfordert der Projektor während der gesamten Lebensdauer der Anzeige nur eine geringe Wartung.

“Neben der herausragenden Qualität wissen wir auch, dass die Zuverlässigkeit und Langzeitleistung ebenfalls wesentliche Voraussetzungen in professionellen Anwendungsbereichen sind,” fügt Mark Wadsworth bei Digital Projection hinzu. “Wir bieten eine volle Fünfjahres- bzw. 20.000 Stunden-Garantie für unsere Projektoren; soviel Vertrauen haben wir in unser unvergleichliches Produktangebot.”

Zusätzlich zum HIGHlite Laser II wurden zwei Laserprojektoren des Typs E-Vision Laser 8500 von Digital Projection mit einer Lichtleistung von jeweils 8.500 Lumen installiert, um für einen wirkungsvollen ersten Eindruck im Empfangsbereich zu sorgen. Die beiden Projektoren kreieren kombiniert eine britische Flagge in Großmaßstab. Weitere acht Projektoren des Typs E-Vision Laser 6500 mit einer Lichtleistung von jeweils 6.000 Lumen projezieren rotierende Bilder von verschiedenen britischen Popstars mithilfe der Dataton Watchpax 2-Software in einer Reihe von Bogenfensterbuchten, um die verschiedenen Ausstellungsbereiche abzugrenzen.

DJ Willrich wurde als Integrator ausgewählt, um "The British Music Experience" mit seinem Inhalt und seiner Technik vollkommen zu überholen, nachdem die Attraktion von ihrem ursprünglichen Standort in der Londoner O2-Arena, in der sie von 2009 bis 2014 beheimatet war, an ihren emblematischen neuen Standort in Liverpool zu verlegt wurde. Josh Miller, Direktor für das Unternehmen, kommentiert die Auffrischung mit folgenden Worten: “Die für die Londoner BME verwendete Projektionstechnik war seit der Einrichtung der Attraktion im Jahr 2009 nicht mehr die neueste, und wir benötigten eine helle und ausdrucksstarke Projektion des Videos von Boy George auf der HoloNet-Leinwand, denn die Besucher treten wirklich nahe an die Projektion heran; daher kam es uns darauf an, dass sie aus jeder Perspektive und Entfernung visuell atemberaubend ist. Der HIGHlite Laser II von Digital Projection war die offensichtliche und beste Wahl, um uns zu helfen, dieses Resultat zu erzielen.”

British Music Experience Projectors

Richard Brown, CTO bei 7thSense, fügte hinzu: “Es war eine Freude, mit einem weiteren zukunftsorientierten Technologiepartner wie Digital Projection an diesem Projekt zusammenzuarbeiten, und wir sind wirklich stolz auf das unbeschreibliche Erlebnis zum Eintauchen, das unser Medienserver in Verbindung mit dem HIGHlite Laser II liefert.”

Olly Taylor, Technischer Aufseher bei The British Music Experience, gelangt zu folgendem Fazit: “Wenn man an Musik denkt, dann muss sie einbeziehend sein, das ist für uns hier sehr wichtig. Wir wollen, dass die Leute kommen, aber wir wollen auch, dass sie wiederkommen.”

 

 

British Music Experience Projectors British Music Experience Projectors British Music Experience Projectors

Related Projector