SMARTENTITY wählt Digital Projection für Habitat-Museum in Kuwait

Kuwait habitat museum

Der Systemintegrationsspezialist entschied sich für die Projektoren des Typs E-Vision 13000 mit RED LASER-Farbverstärkungstechnologie für eine lebendige Ausstellung über die Erdgeschichte.

Im Al-Shaheed-Park in Kuwait-Stadt gibt es zwei Museen: das Gedächtnismuseum und das Habitat-Museum. Während Ersteres sich vorwiegend mit den kritischen – und oftmals gewaltsamen – Ereignissen befasst, die die Nation geprägt haben, vermittelt Letzteres anhand einer großen Reihe an interaktiven Ausstellungen und Landschaftsmodellen einen Überblick über die natürlichen Lebensräume, die Flora und Fauna der Region.

Das Zentrum des Museums beeindruckt mit einer audio-visuellen Projektion von 26 m Länge, die die Schönheit der verschiedenen natürlichen Lebensräume Kuwaits anhand von spektakulären Panoramaansichten zeigt. Auch wenn dieser Ausstellungsbereich seit seiner Eröffnung stets die meisten Besucher angezogen hat, so war die Museumsleitung dennoch der Meinung, dass leistungsstärkere Projektoren erforderlich waren, damit dieser Bereich sein volles Potenzial entfalten könnte.

Kuwait habitat museum

Im Hinblick darauf wandte sich das Museum an einen bewährten Integrator, SMARTENTITY (SEC), der für sein Wissen und seine Fachkenntnis sowie für seine fundierte Beratung bekannt ist.

Youssef Ismail, stellvertretender Geschäftsführer von SEC, erklärte: „SEC hat bereits eine langjährige Beziehung mit der staatlichen Projektabteilung der kuwaitischen Regierung, Amiri Diwan. Die Abteilung vertraut uns und unserer Fachkenntnis. Als er uns erklärte, dass sie beabsichtigten, einen Teil der Ausstellungsbereiche des Museums neu zu gestalten und zu modernisieren, hatten wir die Aufgabe, ihre Erfordernisse zu beurteilen und die unseres Erachtens bestgeeignete Ausrüstung vorzuschlagen.”

Zwar kamen dem Auftraggeber nicht gleich die Produkte von Digital Projection in den Sinn, so wandte Ismail sich dennoch sogleich an Rayan Soumsom, den Regionaldirektor von Digital Projection im Mittleren Osten, um sich von ihm beraten zu lassen. Nachdem Soumsom über die Erfordernisse der Installation gehört hatte, kam er mit dem Vorschlag, dass die neuen Projektoren des Typs E-Vision 13000 mit der RED LASER-Farbverstärkungstechnologie von Digital Projection ideal geeignet wären.

Die bestehende Struktur der Installation verlangte nach sieben Projektoren des Typs E-Vision 13000, um die Projektion von 26 m Länge abzudecken. Das Unternehmen stellte zusätzliche vier E-Vision-Projektoren bereit; diese würden so installiert, dass sie direkt nach unten zeigen würden, um eine 4 m x 3 m große Tischoberfläche abzudecken.

Der Inhalt in dem neu renovierten Teil des Museums, der Tausende von Jahren der Naturgeschichte der Region aufzeigt, wurde von dem in Großbritannien ansässigen Spezialist für audio-visuelle Installationen, Electrosonic, kreiert.

Kuwait habitat museum

„Mit den neuen Geräten von Digital Projection und deren breiterer Abdeckung ist das Edge-Blending schwieriger geworden, da die Blending-Bereiche jetzt wesentlich größer sind,” erklärte Ismail. „Wir haben immer noch denselben Inhalt, dieselben Dataton Watchout-Medienserver und dieselbe Cisco-Netzwerkarchitektur; daher war eine gewisse Neukalibrierung erforderlich. Bei diesem Projekt haben wir auch erstmals Projektoren von Digital Projection mit der ColorBoost- + Red Laser-Farbverstärkungstechnologie installiert. Das war eine schwierige Herausforderung, doch wir haben sie gemeistert, und der Bereich ist für die Aufwertung ganz gewiss besser gerüstet.“

Da dies ein sehr frequentierter Bereich war, bestand das Museum darauf, dass der Integrationsprozess möglichst reibungslos vonstatten gehen sollte, ohne den Besucherstrom zu beeinträchtigen. Daher musste ein großer Teil der Arbeiten nachts ausgeführt werden.

„Wir hatten eine ausgezeichnete externe Unterstützung von Digital Projection, und wir waren vergewissert, dass wir uns jederzeit telefonisch mit Rayan Soumsom in Verbindung setzen konnten, wenn wir seine betreuende Unterstützung benötigten. Er kam auch einmal für einen ganzen Tag ins Museum, um uns bei dem Kalibrierungsprozess zu assistieren und uns Tipps zu geben, um uns das Leben zu erleichtern. Das technische Kundendienstteam in Großbritannien stand in ständiger Verbindung mit Rayan, um sicherzustellen, dass alles reibungslos verlief.”

Da dieses Projekt ein voller Erfolg war, identifizieren SEC und das Museum jetzt weitere Bereiche des Gebäudes, die modernisierungsbedürtig sind.

Kuwait habitat museum„Während der Umsetzung der Installation im Kuwait Habitat Museum wurden wir von Digital Projection umfassend betreut; daher wollen wir jetzt weiter mit dem Unternehmen zusammenarbeiten,“ erklärte Ismail. „Wir wollen seine ausgezeichneten Produkte und seinen hervorragenden Service fördern. Bei unserem nächsten Projekt werden wir uns ganz gewiss für den Farbkalibrierungsservice, den Digital Projection anbietet, entscheiden müssen; das bedeutet, die Projektoren werden bereits vor dem Versand farblich aufeinander abgestimmt.”

Related Projector